Münsteraner Schloss

Call for Papers

Als interdisziplinär ausgerichtete Fachtagung begrüßen wir – neben Beiträgen, die sich ausschließlich mit bestimmten rechts- oder wirtschaftswissenschaftlichen Fragestellungen befassen – ausdrücklich auch solche, die eine interdisziplinäre Perspektive einnehmen.

Es können Beiträge eingereicht werden, die sich zum Beispiel mit folgenden Themenbereichen beschäftigen:

  • M&A-Strategien
  • Gesellschafts-, kapitalmarkt- und steuerrechtliche Aspekte von M&A-Transaktionen
  • Corporate Governance
  • Buchführung und Bilanzen
  • Corporate Governance
  • Unternehmensbewertung
  • Akquisitionsfinanzierung
  • Due Diligence
  • Verkaufs- und Übernahmeverfahren
  • Kartell- und Wettbewerbsrecht
  • Besonderheiten internationaler Unternehmenskäufe
  • Internationale Unternehmenskäufe
  • Private Equity Transaktionen
  • Joint Ventures
  • Venture Capital Beteiligungen
  • Arbeitsrechtliche Besonderheiten bei M&A-Transaktionen
  • Distressed M&A – Unternehmenskauf in Krise und Insolvenz
  • ADR und Schiedsverfahren
  • Post Merger Integration
  • M&A im Mittelstand

Dabei bilden die vorstehend aufgeführten Bereiche Orientierungspunkte; andere Themen, auch aus angrenzenden Gebieten oder Vertiefungen spezieller Problemstellungen sind ebenfalls gerne gesehen. Theoretische wie pragmatische Beiträge sind gleichermaßen willkommen; sie können entweder in deutscher oder in englischer Sprache verfasst sein.

Die Beiträge können im Nachgang der Tagung mit Unterstützung des M&A Alumni Deutschland e.V. in dem Sammelband „Forum Mergers & Acquisitions 2019“ unter der Herausgeberschaft von Frau Prof. Dr. Jutta Stumpf-Wollersheim und Herrn Prof. Dr. Andreas Horsch veröffentlicht werden.

Download Call for Paper als PDF